Die homöopathische Behandlung


Am Anfang der homöopathischen Behandlung steht ein ausführliches Erstgespräch, die so genannte Erstanamnese (Dauer ca. 2 Stunden). Um ein klares Bild von der Persönlichkeit des Patienten zu erhalten und ihn in seiner Individualität zu verstehen, sind alle körperlichen Symptome, aber auch die seelische Verfassung, die sich in Gedanken, Gefühlen, Träumen und Ängsten widerspiegelt, von Bedeutung. Eine wichtige Rolle spielt außerdem die persönliche Krankengeschichte sowie die der Familie. Bei Kindern ist auch das Befinden der Mutter während Schwangerschaft und Geburt wichtig.

Nach dem Sammeln aller Informationen beginnt für den Homöopathen die eigentliche Arbeit: die Analyse und Ausarbeitung des Falles und die Wahl des individuellen homöopathischen Arzneimittels. 

Um den Verlauf der Behandlung einschätzen und weitere Entscheidungen treffen zu können, werden Folgetermine im Abstand von 4-6 Wochen (bei Kindern 3-4 Wochen) vereinbart. 
Bei gutem Erfolg der Behandlung werden die Abstände zwischen den Terminen größer bzw. nur noch nach Bedarf vereinbart.


 

 

 


 

Behandlungsgebiete 

Bei meinen monatlich stattfindenden Infoabenden können Sie viel Wissenswertes über Homöopathie und naturheilkundliche Möglichkeiten der Behandlung erfahren.

Falls noch Fragen offen bleiben, können diese gerne in einem persönlichen, kostenlosen Vorgespräch mit mir geklärt werden. 

 

 

 

 

 

 


 

Birgit Dechant Heilprakikerin | D- Bonhoeffer Str. 30 | 10407 Berlin | 030 559  52 766

  • Facebook
  • Instagram